Logistikregiment 1


Das Logistikregiment 1 (LogRgt 1) gehört zu den Neuaufstellungen des deutschen Heeres im Zuge der Anpassungen der Strukturen an die neuen Aufgaben ("Neues Heer für neue Aufgaben"). Es wird am 01. Oktober 1996 mit einem feierlichen Appell in Delmenhorst in Dienst gestellt. Dabei handelt es um eine Fusion von Nachschubregiment 1 (Delmenhorst) und Instandsetzungsregiment 1 (Rotenburg/W.).

Das wird bei der Gestaltung des Wappens deutlich. Dem Niedersachsenross auf blauem Grund (Farbe der Logistiktruppen) mit der Ziffer 1 ist in einem diagonalen Balken die bestimmende Farbe aus dem Wappen des Instandsetzungsregimentes hinzugefügt.

Das Motto des neu formierten Verbandes heißt: WIR SIND DIE 1!

Langjährig erprobte, traditionsreiche und über ganz Niedersachsen dislozierte Nachschub-, Instandsetzungs- und Transportbataillone werden in neuer Gliederung unter einer truppengattungsübergreifenden Kommandostruktur zusammengefasst.

Mit einer Friedensstärke von ca. 3.700 Mann ist es seinerzeit der personalstärkste Truppenteil des Wehrbereichskommandos II/1. Panzerdivision. Im Einsatzfall kann es auf bis zu 7.000 Mann aufwachsen.

Sein Auftrag besteht in der Planung und Steuerung des Einsatzes der Logistiktruppe zur regionalen Versorgung des Bereiches Niedersachsen (Friedensdienstbetrieb). Gleichzeitig stellt das Regiment Krisenreaktionskräfte für den Einsatz außerhalb des Unterstützungsbereiches bereit. Zusätzlich hat die Truppe im Auftrag der logistischen Truppenschulen Lehrübungen durchzuführen.

Zum Logistikregiment 1 gehören folgende aktive Verbände:

  • Stab und Stabskompanie Logistikregiment 1 (Delmenhorst)
  • Nachschubbataillon 11 (Delmenhorst)
  • Instandsetzungsbataillon 11 (Delmenhorst)
  • Transportbataillon 11 (Dörverden)

Zusätzlich wird zum 01.04.1998 das Nachschubausbildungszentrum 10 (NAZ 10) in Delmenhorst aufgestellt und als eine selbständige Einheit des LogRgt 1 geführt. Sein Auftrag besteht in der Unterstützung der Ausbildung von mobilmachungsabhängigen Truppenteilen.

Ferner ist dem Regiment bis Ende März 2003 der Materialprüftrupp II in Hannover unterstellt.

Weiterhin gehören dem Regiment nachfolgend aufgeführte teil- bzw. nichtaktive Verbände an:

  • Nachschubbataillon 804
  • Nachschubbataillon 13
  • Instandsetzungsbataillon 13

Zum 30. September 2003 wird das Regiment in die Struktur "Heer der Zukunft" überführt. Das heißt, Stab- und Stabskompanie werden nichtaktiv gestellt. In der Realität bedeutet dies jedoch die Auflösung. Die offizielle Außerdienststellung der Stabskompanie erfolgt zum 31. März 2004.

Als einziger Verband mit Zukunft wird das Instandsetzungsbataillon 11 in ein Logistikbataillon umgegliedert und dem in Lingen/Ems neu aufgestellten Logistikregiment 16 unterstellt. Dieses Logistikbataillon trägt die Nummer 161.

Kommandeure des LogRgt 1:

  • Oberst Hans Wilm Rodewald 1996 bis 1999
  • Oberst Hermann Dooremans 1999 bis 2001
  • Oberst Reinhard Neubauer 2001 bis 2003

 

Quellen:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok